Hauttypen

Der wohl wichtigste Schritt zu einer schönen, gesunden und strahlenden Haut ist es Deine eigene Haut zu verstehen. Bevor Du Dir also eine Pflegeroutine zusammenstellst, solltest Du Dir über Deinen Hauttyp, Deinen Hautzustand und Dein Hautbedürfnis im Klaren sein. Und genau hier fängt das Problem für viele an. Verwendest Du Pflegeprodukte, die nicht zu Deiner Haut passen, wirst Du keine, nur geringe oder sogar negative Effekte an Deiner Haut bemerken. Wird eine ohnehin ölige Haut, zusätzlich mit aggressiven Reinigungsprodukten und reichhaltigen Cremes "gepflegt", reagiert sie darauf meist mit mehr Unreinheiten, Pickeln & Co.. Und dieses Beispiel lässt sich auf nahezu alle Hauttypen übertragen. Eine Haut, die spannt, ist nicht automatisch trocken. Ölige Haut kann auch dehydriert sein und eine auch eine fettige Haut kann sich mit schuppigen Stellen zeigen. 

Normale Haut